03.–06. April 2024, Mannheim – Onsite & Online

In diesem Jahr findet die 90. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) unter dem Kongressmotto "Schnittstellen der Kardiovaskulären Medizin" statt. Das Programm umfasst u. a. interdisziplinäre Sitzungen, ein umfangreiches Nachwuchsförderprogramm der DGK und des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) sowie Highlights aus den Bereichen Herzinsuffizienz, Rhythmusstörungen, Interventionelle und Experimentelle Kardiologie.

 

Bildquelle (Bild oben): m:con / Ben van Skyhawk

Kongressberichterstattung

In den kommenden Tagen werden hier weitere Beiträge veröffentlicht.

Intensiv- & Notfallmedizin

VA-ECMO-Register: Erste Ergebnisse vorgestellt

DGK-Jahrestagung 2024 | Das deutschlandweite VA-ECMO-Register ist 2022 gestartet. Was die Datenbank bereits verrät. Von Prof. Marcus Hennersdorf.
Intensiv- & Notfallmedizin

Neues zur Reanimation

DGK-Jahrestagung 2024 | Update Reanimation - Von Basic Life Support bis ECPR von Prof. Lars Maier und PD Dr. Alexander Dietl.

Über die DGK-Jahrestagung 2024

Wichtige Eckdaten zum Kongress im Überblick:

 

Die 90. Jahrestagung der DGK findet unter dem Motto „Schnittstellen in der Kardiovaskulären Medizin“ statt. Es werden die neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen in der interdisziplinären Kardiologie, wie beispielsweise kardio-immune Schnittstellen, und die Perspektiven anderer medizinischer Fachgebiete auf kardiologische Erkrankungen sowie Komorbiditäten im Fokus stehen. Zudem widmet sich der DGK-Ausschuss eCardiology wie im letzten Jahr mit einer Vielzahl an Formaten den Themen Künstliche Intelligenz und Digitalisierung.


Mit insgesamt 342 Sitzungen wird ein umfangreiches Programm geboten, dass nicht nur die großen Teilbereiche der Kardiologie abdeckt, sondern auch verschiedene Sektionen, Arbeitsgruppen und die Förderung der Nachwuchskräfte miteinbezieht.

Der Kongress richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, Forschende, Pflege- und Assistenzkräfte sowie andere Angehörige der Heilberufe. Kardiologie-Interessierte aller Karrierestufen sind eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen, so hat beispielsweise die Young DGK ein vielseitiges Programm für Nachwuchskräfte zusammengestellt.

Die Jahrestagung wird als Präsenz-Veranstaltung ausgerichtet. Eine Auswahl an Sitzungen wird im Anschluss als Video-on-Demand im Internet zur Verfügung stehen. Die Pressekonferenzen, die Eröffnungsveranstaltung und einige Industriesymposien werden im Livestream übertragen.

 

Die 342 Sitzungen decken nicht nur inhaltlich eine große Bandbreite ab, sondern bieten auch unterschiedlichste Formate, z. B.: Keynote Sessions, Late Breaking Trials, How-to Sessions, Leitliniensitzungen und Akademie-Foren. Im Bereich eCardiology werden interaktive Formate zum Ausprobieren neuer Technologien angeboten. Quiz-Shows und Meet-the-Expert-Interviews finden in der AGIK Lounge statt.

 

Außerdem wird am 3.4. ein Benefizlauf zugunsten der Kinderherzstiftung der Deutschen Herzstiftung e. V. veranstaltet, in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Sport und Freizeit der Stadt Mannheim.

Mehr zu kardiologischen Kongressen

Diese Seite teilen