In eigener Sache: Ein Jahr Herzmedizin.de

 

Vor knapp einem Jahr ging das neue offizielle Wissensportal Herzmedizin.de von DGK und BNK an den Start. Zeit für uns ein kurzes Resümee zu ziehen. Wie ist der aktuelle Status, was sind die nächsten Meilensteine und wohin soll die Reise gehen? 

Von:

PD Dr. med. Stefan Perings und Prof. Dr. med. Tienush Rassaf

Herausgeber Herzmedizin.de

 

25.03.2024

Die größte Plattform für Herz-Keislauf-Erkrankungen: Herzmedizin.de

 

Mit dem Ziel eine neue strukturierte und übersichtliche Gesundheitskommunikation zu schaffen, wurde die Online-Plattform Herzmedizin.de entwickelt. Seit dem 13. April 2023 steht das Portal sowohl Fachkreisen als auch Patientinnen und Patienten als zentrale Anlaufstelle zur Verfügung. Ob vom Smartphone oder vom PC aus, bei der Arbeit oder von unterwegs – die Internetseite Herzmedizin.de hat sich inzwischen als verlässliche Quelle für hochwertige Inhalte etabliert. 

 

Zentral in der Konzeption des Portals war das Bedürfnis alle organisatorischen Bereiche der DGK von den Arbeitsgruppen über Leitlinien bis hin zur DGK-Akademie sinnvoll mit den redaktionellen Beiträgen zu verknüpfen, die größtenteils von Expertinnen und Experten aus der DGK selbst erstellt werden und damit alle Informationen über eine zentrale Anlaufstelle im Netz abzubilden. Mittelfristig wird Herzmedizin.de die bisherige DGK-Homepage dgk.org ersetzen. Derzeit ist die Content-Überführung in Bearbeitung und wird noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. 

Die Content Strategie der DGK

 

Und es gibt noch mehr: Die DGK hat es sich zum Ziel gesetzt einen einheitlichen Content-Room zu etablieren, in dem alle Publikationsaktivitäten abgestimmt und mit den Presse- und Kommunikationsaktivitäten der DGK in Einklang gebracht werden. Zusammengefasst gehören zu den Publikationsorganen der DGK: die Cardio News, das Journal „Die Kardiologie“ und das Internet-Portal Herzmedizin.de. 

 

Letzteres besteht aus dem kardiologischen Newsportal, dem Informationsportal für Patientinnen, Patienten und Interessierte, den DGK-Angeboten und -Informationen sowie der Landingpage für die Nationale Herz-Allianz (NHA), für deren Bekanntmachung die abgestimmte Kommunikation eine wichtige Maßnahme ist. Mit crossmedial koordinierten Inhalten und durch eine strukturierte Kommunikation wollen wir für mehr Aufmerksamkeit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der breiten Bevölkerung sorgen und das Informations-Angebot für Ärztinnen und Ärzte verbessern. 

Perfekt abgestimmt: Cardio News und Herzmedizin.de

 

Ab sofort werden Print und Digital also gemeinsam weiterentwickelt. Die etablierte Redaktion der Cardio News und die digitale Redaktion von Herzmedizin.de ergänzen sich hierbei optimal: Das dynamische und intuitiv zu nutzende Digital-Medium Herzmedizin.de wird aktuelle Kongresse begleiten, Inhalte verknüpfen, visuelle Formate fördern und den Download ermöglichen, während die Cardio News als Print-Medium mit monatlichen Schwerpunkten zur Einordnung und Validierung von Informationen sowie für vertiefende Reportagen und Pro/Contra-Formate dienen soll. 

Auf gutem Weg: Synergien zwischen beiden Medien nutzen

 

Um den Kooperationsprozess voranzubringen, betrachten wir die Redaktionspläne der beiden Medien gemeinsam. Themen lassen sich so optimal fokussieren, Redundanzen vermeiden und Inhalte entsprechend vertiefen. Inhalte sollen außerdem nicht in beiden Medien gleichzeitig ausgespielt werden, ein Blick in beide Medien lohnt sich also immer!

Gewinnbringend für beide Seiten ist auch das Cross-Media-Referencing: Im Newsletter von Herzmedizin.de und durch QR-Codes in der Cardio News bewerben sich beide Medien mittlerweile gegenseitig. Die gemeinsame Weiterentwicklung und Optimierung wird auch zukünftig wichtig bleiben, um Fachkreisen, Pflege- und Assistenzpersonal sowie Patientinnen und Patienten eine aktuelle und fundierte Berichterstattung zu allen Themen rund um die Kardiologie zu ermöglichen.

Kongressberichterstattung als Steckenpferd

 

Als Herausgeber unterstützen wir dabei, in Redaktionsmeetings mit den Rubrikenherausgeberinnen und -herausgebern beider Medien, auf Synergien hinzuweisen, um gemeinsam mit den Expertinnen und Experten der DGK das beste Informationsangebot für die Kardiologinnen und Kardiologen in Deutschland zu gewährleisten.

Der Kick-off für unsere gemeinsam koordinierte Kongressplanung steht kurz bevor. Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Arbeit und verfolgen Sie die differenzierte Kongressberichterstattung von unserer Jahrestagung, dem EHRA-Kongress in Berlin und dem ACC-Kongress in Atlanta, live auf Herzmedizin.de und in der Cardio-News mit.

 

Hier geht's zu unseren Kongress-Berichten: https://herzmedizin.de/fuer-aerzte-und-fachpersonal/news.html

 


Über die Autoren

Prof. Tienush Rassaf und PD Dr. Stefan Perings sind Vorsitzende des Herausgebergremiums der Publikationsorgane der DGK: die Cardio News, das fachliche Newsportal von Herzmedizin.de, der Patientenbereich von Herzmedizin.de, die Fachjournal „Die Kardiologie“, dgk.org, die DGK-Akademie und die DGK-Kongressabteilung. 

Zur Person

PD Dr. med. Stefan Perings

PD Dr. Stefan Perings ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie und Ärztlicher Leiter des Cardio Centrums Düsseldorf und ist in Vertretung des BNK e.V.  gemeinsam mit Prof. Malte Kelm, Düsseldorf, Herausgeber von Herzmedizin.de.

Bildquelle: Malte Reiter

Zur Person

Prof. Dr. med. Tienush Rassaf

Prof. Tienush Rassaf ist seit 2015 als Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Uniklinikum Essen und als medizinischer Direktor am Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum sowie als Forschungsdekan tätig.  Er ist gemeinsam mit Prof. Meinrad Gawaz, Tübingen, Herausgeber der Cardio News. 

Das könnte Sie auch interessieren

#PULSEDAY: Match-Erfolg für mehr Awareness

Auch das 2. Fußballmatch zwischen dem Bundesliga-Team der HSV-Damen und dem PULSEDAY-Allstars Team am 4. April im Rahmen der 90. Jahrestagung in Mannheim ließ den Puls hoch schlagen.

#PULSEDAY nimmt Fahrt auf

Gemeinsam das Bewusstsein für Herzrhythmusstörungen stärken: Prof. KR Julian Chun und Dr. Melanie Gunarwardene zu den Highlights vom #PULSEDAY

DGK-Akademie: AGIK CHIP International

3 Fragen an Erik Rafflenbeul über die internationale Fortbildung CHIP vom 31.05.-01.06.2024 in Berlin.

Diese Seite teilen