Studien kompakt

 

Kurz und knapp informiert: In unserer aktuellen Studienübersicht finden Sie dieses Mal neueste Daten zu folgenden Themen: Lerodalcibep, Vutrisiran, Semaglutid, Vortherapie mit P2Y12-Hemmern, Stoßwellentherapie bei Herzinsuffizienz, Risiken hochverarbeiteter Nahrungsmittel und eine Vorschau auf den ESC Congress 2024.

Von:

Dr. Heidi Schörken

HERZMEDIZIN-Redaktion

 

11.07.2024

 

Bildquelle (Bild oben): niratsn2510 / Shutterstock.com

P2Y12-Hemmer: Vorbehandlung bei STEMI

 

In der spanischen Registerstudie CREA-ARIAM mit insgesamt 1.624 Personen mit STEMI war die frühzeitige Vorbehandlung mit P2Y12-Inhibitoren gegenüber der unmittelbaren Gabe vor PCI (medianer Zeitunterschied 88 Minuten) mit einem geringeren Risiko für ischämische Ereignisse nach 30 Tagen verbunden bei vergleichbarem Blutungsrisiko.1

Lerodalcibep: Wirksamkeit bestätigt

 

Die Placebo-kontrollierte Phase-3-Studie, LIBerate-HR, mit 922 statinresistenten Hochrisiko-Patientinnen und -Patienten aus 66 Zentren in 11 Ländern ergab, dass 90 % der Teilnehmenden unter Lerodalcibep eine ≥ 50 %ige LDL-C-Reduktion sowie die neuen LDL-C-Zielwerte nach 52 Wochen erreichten. Mit Ausnahme von Reaktionen an der Injektionsstelle war das Sicherheitsprofil von Lerodalcibep vergleichbar zu Placebo.2

CAST-HF: Nutzen der Stoßwellentherapie


In der CAST-HF-Studie mit 63 Personen mit Herzinsuffizienz (LVEF ≤ 40 %) war die zusätzliche Stoßwellentherapie während der Bypass-OP mit signifikanten Verbesserungen von LVEF und Leistungsfähigkeit assoziiert im Vergleich zur Schein-Stoßwellentherapie.3

Vutrisiran: Wirksamkeit bei ATTR-CM

 

Die Phase-3-Studie HELIOS-B mit insgesamt 654 Personen mit Transthyretin-Amyloidose mit Kardiomyopathie (ATTR-CM) zeigte, dass der siRNA-Wirkstoff Vutrisiran (s.c. alle 3 Monate) das Risiko für Gesamtmortalität oder rezidivierende kardiovaskuläre Ereignisse signifikant um 30 % nach 36 Monaten senkte bei einem günstigen Sicherheitsprofil.4 HELIOS-B wird auf dem ESC Congress 2024 in der Session HOT LINE 1 präsentiert.

ORBITA-2-Subanalyse: Gezielter Einsatz der PCI

 

Nicht immer ist die PCI bei Angina pectoris erfolgreich. Laut der ORBITA-2-Subanalyse profitieren Personen mit einer typischen Angina pectoris mit hoher Wahrscheinlichkeit von der PCI im Gegensatz zu Betroffenen mit einer atypischen Erkrankung.5

Semaglutid: Wirksamkeit bei T2D und CKD


Semaglutid (1 mg; 1 x wöchentlich s.c.) senkte in der FLOW-Studie mit 3.533 Personen mit Diabetes Typ 2 (T2D) und chronischer Nierenerkrankung (CKD) das relative Risiko um 24 % für den kombinierten primären Endpunkt (Nierenversagen, 50 %ige eGFR-Reduktion oder Tod aus renaler/kardiovaskulärer Ursache) gegenüber Placebo über eine mediane Follow-up-Dauer von 3,4 Jahren.6

Semaglutid: Erhöhtes Risiko für NAION?

 

Eine retrospektive Kohortenstudie analysierte Registerdaten von 16.827 Personen eines neuro-ophthalmologischen Zentrums (Boston, USA). In der Diabetes-Kohorte (n = 710) wurde für die Semaglutid-Gruppe (n = 194) gegenüber der gematchten Kontroll-Gruppe (n = 516) eine erhöhte kumulierte Inzidenz für NAION (nicht-arterielle anteriore ischämische Optikusneuropathie) über 36 Monate festgestellt: 8,9 % vs. 1,8 %; HR 4,28; p < 0,001. In der Adipositas-Kohorte (n = 979) ergab der Vergleich der Semaglutid-Gruppe (n = 361) mit der gematchten Kontrollgruppe (n = 618) ebenfalls eine erhöhte kumulierte NAION-Inzidenz: 6,7 % vs. 0,8 %; HR 7,64; p < 0,001. Weitere Studien sind notwendig, um zu klären, ob es sich um einen zufälligen oder kausalen Zusammenhang handelt.7

Hochverarbeitete Nahrungsmittel: CV-Risiken


Die Zunahme von pflanzlichen hochverarbeiteten Nahrungsmitteln (UPF) an der Gesamtenergiezufuhr um 10 % war mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Ereignisse (um 5 %) assoziiert sowie mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Mortalität (um 12 %). Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von Daten der UK Biobank mit insgesamt 126.842 Erwachsene (mittleres Alter 56 Jahre).8

ESC Congress 2024: HOT LINE Sessions und Guidelines


Was erwartet uns beim ESC Congress 2024 vom 30.08-02.09. in London? Ab sofort ist das Programm der 12 HOT LINE Sessions online verfügbar unter: https://esc365.escardio.org/ESC-Congress/schedule. Neben spannenden neuen Studien, wie NOTION-3, OCEANIC-AF oder INFINITY-SWEDEHEART, werden auch 4 neue Guidelines auf dem diesjährigen ESC-Kongress vorgestellt. Eine Vorschau auf die wichtigsten kardiologischen Highlights des ESC2024 finden Sie in Kürze auf HERZMEDIZIN.de!

Referenzen

  1. Almendro-Delia M et al. Timing of P2Y12 Inhibitor Administration in Patients With STEMI Undergoing Primary PCI. J Am Coll Cardiol. 2024 Jun 25;83(25):2629-2639. doi: 10.1016/j.jacc.2024.04.036. PMID: 38897672.
  2. Klug EQ et al. Efficacy and Safety of Lerodalcibep in Patients With or at High Risk of Cardiovascular Disease: A Randomized Clinical Trial. JAMA Cardiol. 2024 Jul 3. doi: 10.1001/jamacardio.2024.1659. Epub ahead of print. PMID: 38958989
  3. Holfeld J et al. Cardiac shockwave therapy in addition to coronary bypass surgery improves myocardial function in ischaemic heart failure: the CAST-HF trial. Eur Heart J. 2024 Jun 20:ehae341. doi: 10.1093/eurheartj/ehae341. Epub ahead of print. PMID: 38898573.
  4. https://investors.alnylam.com/press-release?id=28231
  5. Simader FA et al. Symptoms as a Predictor of the Placebo-Controlled Efficacy of PCI in Stable Coronary Artery Disease. J Am Coll Cardiol. 2024 Jul 2;84(1):13-24. doi: 10.1016/j.jacc.2024.04.016.
  6. Perkovic V et al. Effects of Semaglutide on Chronic Kidney Disease in Patients with Type 2 Diabetes. N Engl J Med. 2024 May 24; doi: 10.1056/NEJMoa2403347.
  7. Hathaway JT et al. Risk of Nonarteritic Anterior Ischemic Optic Neuropathy in Patients Prescribed Semaglutide. JAMA Ophthalmol. 2024 Jul 3:e242296. doi: 10.1001/jamaophthalmol.2024.2296.
  8. Rauber F et al. Implications of food ultra-processing on cardiovascular risk considering plant origin foods: an analysis of the UK Biobank cohort. Lancet. June 2024 DOI:https://doi.org/10.1016/j.lanepe.2024.100948

Zur Übersicht: Alle News

Das könnte Sie auch interessieren

ORBITA-2-Subanalyse: PCI bei Angina pectoris

ORBITA-2-Subanalyse: Lässt sich der Erfolg der PCI bei Angina pectoris durch die Patientenselektion verbessern? Kommentiert von Prof. T. Gori.

Studien kompakt: 27.06.2024

Kurz und knapp informiert: Unser neuer Studienüberblick erscheint alle 2 Wochen und enthält eine Auswahl aktueller Publikationen aus der Kardiologie.

Zilebesiran – ein Gamechanger für die Bluthochdrucktherapie?

ACC-Kongress 2024 | KARDIA-2: Zilebesiran könnte zum neuen Meilenstein der Bluthochdrucktherapie werden. Von Dr. L. Lauder und Prof. F. Mahfoud.

Diese Seite teilen