Boehringer Ingelheim

Seit über 140 Jahren entwickelt Boehringer Ingelheim zukunftsweisende Therapien. Mit Forschung und Innovation tragen wir dazu bei, die Gesundheit und Lebensqualität von Patientinnen und Patienten zu verbessern. Als global agierendes, familiengeführtes Unternehmen denken wir an die zukünftigen Generationen. Getreu unserer Devise „Life forward“ treiben wir Forschung und Fortschritt gemeinsam mit rund 53.000 Mitarbeitenden weltweit konsequent voran, um Menschen mit schweren Erkrankungen, für die es bisher keine ausreichenden Therapiemöglichkeiten gibt, eine positive Perspektive bieten zu können.

 

Bildquelle (Bild oben): Morsa Images / Getty Images

Logo Boehringer Ingelheim

 

 

Geförderter Inhalt

In 3 einfachen Schritten zur HFpEF-Wahrscheinlichkeit

Die Diagnostik der Herzinsuffizienz mit erhaltener linksventrikulärer Ejektionsfraktion (HFpEF) ist anspruchsvoll. Erfahren Sie hier, wie Sie mithilfe des H2FPEF-Scores in nur 3 Schritten die Wahrscheinlichkeit einer HFpEF einschätzen können. 

 

 

Geförderter Inhalt

Neue ESC-Herzinsuffizienz-Leitlinie: Fokus auf SGLT2-Hemmer

Schon 2 Jahre nach dem 2021 publizierten Update sind die Leitlinien der European Society of Cardiology zur Therapie der Herzinsuffizienz erneut aktualisiert worden. Informieren Sie sich hier über wichtige Änderungen.

 

Geförderter Inhalt

Empagliflozin jetzt auch bei chronischer Niereninsuffizienz zugelassen

Das Herzinsuffizienz- und Diabetes-Medikament Empagliflozin steht seit dem 25. Juli 2023 auch für die Behandlung von Erwachsenen mit einer chronischen Niereninsuffizienz zur Verfügung. Hier die Studiendaten und mehr im Überblick.

 

 

Geförderter Inhalt

Eine typische Herzinsuffizienz-Patientin?

Nicht immer ist die Diagnostik einer Herzinsuffizienz einfach – insbesondere wenn eine Adipositas vorliegt. Das zeigt der interessante Fall einer Herzinsuffizienz-Patientin. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

 

 

 

Geförderter Inhalt

Aktuelle Daten zum Empagliflozin-Effekt auf den Blutdruck

Sowohl ein zu hoher als auch ein zu niedriger Blutdruck erhöhen das kardiovaskuläre Risiko bei symptomatischer, chronischer Herzinsuffizienz. Welche Auswirkung der SGLT2-Hemmer Empagliflozin auf den Blutdruckstatus hat, zeigen 2 Subgruppenanalysen. Hier klicken, um mehr zu erfahren.

Geförderter Inhalt

Brennpunkt Herzinsuffizienz: die interaktive Fortbildungsplattform

Aktuelle Brennpunktthemen rund um die Herzinsuffizienz: Die interaktive Fortbildungs- und Wissensplattform „Brennpunkt Herzinsuffizienz“ bietet einen bequemen, schnellen und verlässlichen Zugang zu interaktiven Wissensmodulen, in denen Top-Experten praxisnahe Themen und Studienhighlights in anschaulichen Fachvorträgen präsentieren.

Geförderter Inhalt

KardioBeat – der Podcast rund um die Kardiologie

Im Kardio-Podcast „KardioBeat“ hat Prof. David Duncker von der Medizinischen Hochschule Hannover jeden Monat renommierte Expert:innen zu Gast, mit denen er über aktuelle Themen der Kardiologie spricht. Dort erhalten Sie exklusive Einblicke in den kardiologischen Alltag, in die verschiedenen Krankheitsbilder und in die neuesten Therapiemöglichkeiten.

Geförderter Inhalt

Kardiologischer Online-Literaturservice für Herzinsuffizienz

Im kardiologischen Online-Literaturservice fassen Expertinnen und Experten monatlich aktuelle Publikationen rund um das Thema Herzinsuffizienz zusammen. Abstracts von klinischen Studien, Expertenbeiträgen und Übersichtsartikeln stehen in deutscher Übersetzung zur Verfügung und die Originalpublikationen sind verlinkt.

Bitte beachten Sie, dass die Verantwortung für die Inhalte der Artikel bei den jeweiligen Förderern liegt.

Jeder Förderer trägt mit seiner finanziellen Zuwendung dazu bei, unsere redaktionelle Arbeit in anderen Bereichen des Portals zu unterstützen. 

Diese Seite teilen