Wie geht es mit der Kardio-CT weiter?

Die nicht-invasive Bildgebung wird von den Leitlinien zur KHK-Diagnostik empfohlen. Derzeit läuft aber noch ein Bewertungsverfahren beim G-BA zur Erstattungsfähigkeit von Kardio-CT. DGK-Präsident Prof. Holger Thiele berichtet über den aktuellen Stand und erläutert die nächsten Schritte. Außerdem erklärt er, wie die leitliniengerechte Umsetzung im kooperativen Heart-Team-Modell am besten gelingt.

 

Bildquelle (Bild oben): Roman Zaiets / Shutterstock.com

Von:

Romy Martínez

HERZMEDIZIN-Redaktion

 

20.09.2023

Video-Interview zum Stand der Erstattungsfähigkeit 

mit Prof. Holger Thiele, DGK-Präsident (2023–2025), Herzzentrum Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren

"Fellow-up" – Folge 1 des neuen Video-Formats

Bei „Fellow-up“ geben erfahrene Kolleginnen und Kollegen Entscheidungshilfen für den klinischen Alltag. Dieses Mal: Intravaskuläre Bildgebung bei PCI.

Überlebensvorteil durch Impella

ACC-Kongress 2024 | DanGer-Shock: Wegweisender Fortschritt bei Mortalität im infarkt-assoziierten kardiogenen Schock. Von PD Dr. A. Dietl und Prof. L. Maier.

FULL-REVASC: Bringt die vollständige Revaskularisation Vorteile?

ACC-Kongress 2024 | FULL-REVASC: Ist die FFR-gesteuerte vollständige Revaskularisation gegenüber der einfachen Revaskularisation der Culprit-Läsionen überlegen? Von Dr. O. Vellolari.

Diese Seite teilen