Kardiale Bildgebung: Ausbildungswege und Zertifizierungen

 

Kardiale Magnetresonanztomographie (MRT) und Computertomographie (CT) haben sich in der Kardiologie als diagnostische Verfahren etabliert. PD Dr. Philipp Breitbart, Herausgeber der Rubrik Digitale Kardiologie, spricht mit Prof. Grigorios Korosoglou, Herausgeber der Rubrik Diagnostik, über den optimalen Einstieg und die Ausbildungsmöglichkeiten für Kardiolog:innen, die Qualifizierungsstufen gemäß Level 1, 2 und 3 sowie über die Synergien zwischen kardialer Bildgebung und invasiver Kardiologie.

Von:

PD Dr. Philipp Breitbart

Herausgeber der Rubrik "Digitale Kardiologie"

 

18.12.2023

 

Bildquelle (Bild oben): zlikovec / Shutterstock.com

Digitale Kardiologie trifft Diagnostik: Kardio-CT & Kardio-MRT

Mit Prof. Grigorios Korosoglou, GRN-Klinik Weinheim, Herausgeber der Rubrik Diagnostik und wissenschaftlicher Leiter des DGK-Kongresses Kardiale Bildgebung

Weiterführende Links


Zur Rubrik Digitale Kardiologie

 

Zur Rubrik Diagnostik

Das könnte Sie auch interessieren

Rubrik im Fokus: Digitale Kardiologie

Rubrikleitende PD Dr. Philipp Breitbart und Dr. Hannah Billig geben einen Ausblick auf die Studienhighlights und Formate für die Digitale Kardiologie.

Digital Wrap-up: Apps

Neue Folge der Digital Wrap-ups zum Thema Apps. Nützliche eLearning-Tools zur Ergänzung klassischer Lehrbücher werden immer häufiger während des Studiums angewendet.

Digitalisierung als Klinik meistern und nutzen

DGK-Jahrestagung 2024 | Prof. Friedrich Köhler über den aktuellen Stand der Digitalisierung, die kommenden Schritte und seine Vision für die Zukunft.

Diese Seite teilen