Doppelt punkten mit Bempedoinsäure

Bempedoinsäure* kann bei Menschen mit hohem und sehr hohem kardiovaskulärem Risiko nicht nur eine effektive Senkung des LDL-Cholesterins bewirken, sondern dadurch auch das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse signifikant reduzieren.1,2 Lesen Sie hier, wie Ihre Patientinnen und Patienten davon profitieren.

 

Bildquelle (Bild oben): natasaadzic/iStock

Von Daiichi Sankyo

 

31.10.2023

 

 

Geförderter Inhalt

 

 

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Inhalt zu sehen.

Nur für Health Care Professionals

Falls Sie DGK-Mitglied sind oder bereits einen Account angelegt und den HCP-Nachweis erbracht haben, loggen Sie sich ein, um diesen Beitrag zu sehen.


Zum Login werden Sie auf eine Seite der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e. V. weitergeleitet.  Bitte beachten Sie dort die Nutzungsbedingungen. 

Falls Sie kein Mitglied der DGK sind und noch keinen Account erstellt haben bzw. den HCP-Nachweis noch einreichen müssen, holen Sie dies bitte hier nach.

Vorteile einer DGK-Mitgliedschaft

  • kostenloser Eintritt zur traditionellen Jahrestagung in  Mannheim und den DGK Herztagen
  • kostenloser Zugriff auf die Video-Ressourcen der Kongresse
  • Zugriff auf alle Inhalte von Herzmedizin.de
  • kostenlose Zusendung der Vor- und Tagungsprogramme, der Zeitung Cardio News sowie des Jahresberichts
  • ermäßigter Bezug verschiedener Zeitschriften
  • Kostenvorteile bei der Buchung von Kursen der DGK-Akademie

Bitte beachten Sie, dass die Verantwortung für die Inhalte der Artikel bei den jeweiligen Förderern liegt.

Jeder Förderer trägt mit seiner finanziellen Zuwendung dazu bei, unsere redaktionelle Arbeit in anderen Bereichen des Portals zu unterstützen. 


Das könnte Sie auch interessieren

"VRONI im Norden" erfolgreich gestartet

Das Folgeprojekt der VRONI-Studie in Bayern zur Früherkennung von Familiärer Hypercholesterinämie ist nun angelaufen.

"VRONI im Norden" erfolgreich gestartet

IQWiG-Analyse: (Herz-)Check-ups besser gestalten

Was zu den allgemeinen Check-ups empfohlen wird und ob sich daraus für die geplanten Herz-Check-ups lernen lässt. Prof. S. Baldus kommentiert.

IQWiG-Analyse: (Herz-)Check-ups besser gestalten

Webinar: NuSHs wie Semaglutid und Tirzepatid in der Praxis

Rubrikenleiter Prävention Prof. U. Laufs und Praxisinhaber Prof. S. H. Schirmer über den Umgang mit den neuen Medikamenten in der kardiologischen Praxis.

Webinar: NuSHs wie Semaglutid und Tirzepatid in der Praxis
Diese Seite teilen